Bühne´80 > Archiv > 1993 Mein Freund Harvey

Mein Freund Harvey

von Mary Chase

Harvey ist ein Hase, der die Personen der Handlung an den Rand des Wahnsinns treibt, denn dieser Freund ist kein gewöhnlicher Mensch, sondern ein „Pooka“, ein Wesen aus der irischen Märchenwelt. Er zeigt sich gelegentlich den Menschen, um ihnen durch sein Aussehen einen Schrecken einzujagen, (1.80 m groß) ist im Grunde seines Herzens den Menschen wohlgesonnen.
Für Elwood P. Dowd, Hauptperson der Komödie, ist die Existenz Harveys keine Frage. Wohin er auch geht, Harvey begleitet ihn. In seiner liebenswürdigen, naiven Art stellt er jedem seinen Freund vor und sorgt dabei für Verwirrung, denn für Dritte ist und bleib der Hase unsichtbar, so dass schon bald jeder Elwood P. Dowd für verrückt hält. Sehr zum Leidwesen seiner Schwester Veta Louise und seiner Nichte Myrtle Mae, die sich von der Existenz Harveys nicht überzeugen lassen wollen. Psychiater und Anwalt werden eingeschaltet und das Verwirr- und Verwicklungsspiel nimmt seinen Lauf.

 

Regie: Jürgen Sommer / Fritz Oidtmann

(Kommentare: 2)

Hallo Kommentare und Meinungen

Bitte teilen Sie uns und allen Besuchern dieser Webseite Ihre Meinung mit